Triple P-Vorträge – Positive Erziehung auf den Punkt gebracht

Kennen Sie das?

Elternsein ist eigentlich richtig schön und Sie finden, Sie machen es meistens echt gut. Aber es gibt Momente, in denen es knifflig wird. Wenn Ihr Kleinkind zum Beispiel sein Abendbrot nicht isst. Oder Ihr Sechsjähriger sein Spielzeug nicht aufräumt. Sie wünschen sich ein paar Tipps, die Ihnen solche Momente leichter machen. Wenn Sie sich hier wiedererkennen, dann könnte eine Triple P-Vortragsreihe das Richtige für Sie sein.

Was ist die Triple P-Vortragsreihe?

Die Vorträge der Triple P-Vortragsreihe eignen sich für große Elterngruppen – vielleicht 20 oder mehr. Es handelt sich um informelle Veranstaltungen, etwa wie ein öffentliches Forum. Die Triple P-Vortragsreihe beinhaltet drei Vorträge. Sie entscheiden, ob Sie einen, zwei oder alle drei besuchen.

  • Liebend gern erziehen: Für alle Eltern, die sich schon mal gefragt haben: „Warum macht mein Kind das?” Dieser Vortrag hilft Ihnen, die Gründe für das Verhalten von Kindern zu verstehen und auch Ihren eigenen Einfluss darauf zu erkennen. So bekommen Sie Ideen, wie Sie erwünschtes Verhalten fördern und ungünstigem Verhalten vorbeugen können.
  • Zufriedene und selbstsichere Kinder erziehen: Hier bekommen Sie Ideen, wie Sie das Selbstwertgefühl Ihres Kindes stärken können und wie Sie es auf einen guten Weg bringen. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Kind anregen können, respektvoll und rücksichtsvoll zu sein, angemessen mit anderen zu kommunizieren und sich gut mit anderen zu verstehen, ein gutes Selbstwertgefühl zu haben und selbstständig Probleme zu lösen.
  • Ausgeglichenheit bei Kindern fördern: Einen guten Zugang und Umgang mit eigenen Gefühlen zu lernen ist wichtig. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind dabei helfen, so dass es auch mit Enttäuschungen und Belastungen gut umgehen kann.

Wo kann ich einen Vortrag hören?

Triple P-Vorträge werden häufig von Einrichtungen wie z.B. einer Schule oder einer Kita organisiert.

Wie lange dauert ein Vortrag?

Die Vorträge dauern jeweils etwa 90 Minuten. Am Ende gibt es Zeit für Fragen, aber von Ihnen wird nicht erwartet, sich zu äußern, wenn Sie nicht möchten. Diese Entscheidung liegt bei Ihnen. Es gibt keine Verpflichtungen und keine Nachbereitung. Diese Veranstaltung ist dazu da, um eine kurze Einführung in die Triple P-Erziehungsfertigkeiten zu geben. Aber Sie werden auf jeden Fall einige hilfreiche konkrete Ideen mit nach Hause nehmen, die Sie in Ihrer Familie ausprobieren können!

www.positiefopvoeden.nl www.triplep-parenting.net www.triplep-parenting.uk.net www.triplep-parenting.net.au www.triplep-parenting.com www.triplep-parenting.jp.net www.triplep-parenting.net.nz www.triplep-parenting.ca www.triplep-crianza.com