Das Selbstvertrauen von Kindern stärken und mit Enttäuschungen umgehen

Natürlich möchten Eltern, dass ihre Kinder in einer heilen Welt leben – einige Eltern würden sie am liebsten in Watte packen. Doch niemand kann Kinder generell vor Schmerz oder Enttäuschung bewahren. Was Sie jedoch tun können: ihnen zu helfen, den Umgang mit schwierigen Situationen zu lernen. Die Kinder haben mehr davon, wenn Sie ihnen die Fertigkeit mitgeben, nach einem Misserfolg oder Schicksalsschlag wieder auf die Beine zu kommen und die Emotionen in den Griff zu kriegen.

Sie können damit anfangen, Kindern zu vermitteln, dass Gefühle wie Stress, Trauer oder Wut normal sind. Machen Sie ihnen verständlich, dass solche Gefühle vorübergehen.

Wenn Ihr Kind mit Situationen konfrontiert wird, die ihm Angst machen, etwa der Teilnahme an den Bundesjugendspielen, dann versucht es vielleicht, die Situation zu vermeiden. Ermutigen Sie Ihr Kind in diesem Fall, die Herausforderung anzunehmen. Wenn Sie Ihrem Kind den Rücken stärken, ist es wahrscheinlicher, dass es die Situation erfolgreich meistern wird.

Wenn Ihr Kind allerdings enttäuscht nach Hause kommt, lassen Sie es spüren, dass auch dieses Gefühl in Ordnung ist. Ihr Kind wird lernen, dass unangenehme Erfahrungen zum Leben gehören und es darüber hinwegkommen wird.

Denken Sie daran, dass Sie ein Vorbild für Ihre Kinder sind. Ihre Kinder werden Optimismus entwickeln, wenn Sie selbst auch Ihre eigenen Probleme ansprechen und schließlich unbeirrt weitermachen. So werden Ihre Kinder mit dem Wissen aufwachsen, dass Herausforderungen bewältigt und Enttäuschungen überwunden werden können.

www.positiefopvoeden.nl www.triplep-parenting.net www.triplep-annebabalik.net www.triplep-parenting.uk.net www.triplep-parenting.net.au www.triplep-parenting.com www.triplep-parenting.jp.net www.triplep-parenting.net.nz www.triplep-parenting.ca www.triplep-crianza.com www.triplep-parentalite.fr