Warum wir mit Kindern reden sollten – und was sie dabei lernen

Wenn wir mit unseren Kindern reden, bringen wir ihnen bei, wie man spricht, zuhört und mit anderen interagiert. Ihr Kind könnte Ihnen etwas zeigen, das es gemacht hat, Sie etwas fragen oder etwas von seinem Tag erzählen – diese kurzen Gespräche sind allesamt Chancen für Ihr Kind, etwas zu lernen.

Für Babys kann jedes Geräusch ein Weg sein, mit Ihnen zu kommunizieren. Reden, singen und gurren Sie mit Ihrem Kind oder für Ihr Kind. Benennen Sie die Dinge Ihres Alltags, wenn Sie sprechen. Dadurch lernen Babys, wie diese heißen.

Mit der Zeit fangen Kinder an, Alltagsgegenständen selbst Namen zu geben. Beispielsweise zeigt Ihr Kind auf ein Auto und sagt: “Auto“. Sie könnten dann antworten: „Ja. Das ist ein rotes Auto.“ Sie haben ihm in dieser Situation bestätigt, dass es Recht hat, ihm ein neues Wort gegeben und dies alles in einen einfachen Satz verpackt.

Kleinkinder und Vorschulkinder wollen viel wissen. Sie beginnen damit, die Welt um sich herum zu entdecken und stellen Ihnen Fragen zu Dingen, die sie nicht verstehen oder die sie verunsichern.

Wenn Kinder mit Fragen zu Ihnen kommen, sollten Sie Ihre aktuelle Beschäftigung kurz unterbrechen, den Kindern die volle Aufmerksamkeit schenken und ihnen zuhören. Sie können sie auch fragen, was sie selbst über die Situation denken.

Indem Sie mit Ihren Kindern sprechen, stärken Sie auch die Beziehung zu ihnen! Ihre Kinder werden sich dann auch zukünftig frei und sicher fühlen, mit ihren Anliegen auf Sie zuzugehen. Das ist sehr wichtig für ihre weitere Entwicklung und legt den Grundstein für vertrauensvolle Gespräche in der Jugend- und Erwachsenenzeit Ihrer Kinder.

www.positiefopvoeden.nl www.triplep-parenting.net www.triplep-parenting.uk.net www.triplep-parenting.net.au www.triplep-parenting.com www.triplep-parenting.jp.net www.triplep-parenting.net.nz www.triplep-parenting.ca www.triplep-crianza.com