Stress bei der Erziehung – Warum Sie eine Pause verdienen!

Manchmal scheint es, als würden Anforderungen und Stress immer weiter zunehmen. Tun Sie etwas dagegen, um mehr Ausgeglichenheit in Ihren Alltag zu bringen.

Denken Sie darüber nach, was Sie jeden Tag aufs Neue stresst. Wenn Sie es schaffen, den täglichen Druck zu minimieren, gehen Sie automatisch gelassener mit Ihren Kindern um. So wird es Ihnen schließlich auch leichter fallen, unerwarteten Dingen wie Krankheiten zu begegnen.

Für einige Eltern scheint es schlichtweg zu viele To-Dos zu geben. Vielleicht ist es an der Zeit, einige Abläufe Ihres Alltags zu überdenken. Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Wege, eingefahrene Routinen zu ändern, oder die Arbeitslast zu teilen.

Wenden Sie sich an Freunde und Verwandte, wenn Sie Unterstützung brauchen. Jeder braucht mal Hilfe, es gibt keinen Grund, nicht darum zu bitten. Haben Sie keine Scheu, zu fragen, ob jemand auf Ihre Kinder aufpassen könnte oder Zeit hat, mit Ihnen Kaffee zu trinken. Oft freuen sich andere darüber, wenn sie helfen können.

Für viele Eltern ist die Zeit, wenn alle von der Schule oder der Arbeit nach Hause kommen, die stressreichste des Tages. Entwickeln Sie einen festen Ablauf, damit jeder weiß, was er zu tun hat. So läuft es zu Hause entspannter und reibungsloser ab.

Vergessen Sie nicht, auch Zeit für sich selbst einzuplanen, in der Sie entspannen oder etwas wirklich Schönes tun können. Schon 30 Minuten am Tag reichen häufig aus, damit Sie sich erholt fühlen. Auch regelmäßige körperliche Betätigung und eine gesunde Lebensweise sind hilfreich.

www.positiefopvoeden.nl www.triplep-parenting.net www.triplep-annebabalik.net www.triplep-parenting.uk.net www.triplep-parenting.net.au www.triplep-parenting.com www.triplep-parenting.jp.net www.triplep-parenting.net.nz www.triplep-parenting.ca www.triplep-crianza.com